66 JahreHexenSchäg Au!

Noch

Mittwoch 07.02.2024 18:31 Uhr Rathausstürmen mit Hexenbaumstellen
Ab 18:30 Uhr wird die Willstätter Fastnacht mit dem traditionellen Hexenbaumstellen eröffnet. Im Anschluss an das Hexenbaumstellen laden wir alle recht herzlich in das Foyer der Hanauerland-Halle ein.
Donnerstag 08.02.2024 19:31 Uhr 23. Hexenball mit Livemusik und DJ

NEU

Dieses Jahr mit Livemusik und DJ Tobi, der den Narren einheizen wird!

Außerdem werden wir euch wie gewohnt schnell und mit feinen Getränken an unserer NEUEN BAR bewirten.

Bundes Programm mit Showtänzen, Hexentänzen und tollen Tanzrunden

Samstag 10.02.2024 14 Uhr Kinderfastnacht mit Spielstationen und Bewirtung
In der Hanauerlandhalle findet wieder die Kinderfastnacht statt.
Die kleinen und großen Narren kommen auf ihre Kosten.
Tolles Programm, Unterhaltung für die Kinder, Spielstationen und Bewirtung.
Sonntag 11.02.2024 Großer Jubiläums-Umzug und Narren auf der Kinzig
Zum 66-jährigen Jubiläum werden wieder Narren in Booten die Kinzig hinunterfahren und das Jubiläumsjahr abrunden.
 
11 Uhr - Narrendorf
12 Uhr - Narren auf der Kinzig
14 Uhr - Großer Jubiläums-Umzug
Die Willstätter Hexen 1958 e.V. werden im Jahr 2024 66 Jahre alt.
Sie gehen zurück auf eine freie Gruppierung aus dem Jahr 1956. Eine kleine Gruppe zog mit Musiker (Alfred Lutz, Handharmonika) durch die Straßen. Dunkel gekleidet und als Sinti und Roma maskiert zogen sie durch Willstätt und sammelten Eier. In einer kleinen Marktscheese wurden allerlei Haushaltsgegenstände zur Dekoration mitgeführt, die große Pfanne diente dann dazu, vor dem Schwanen die Eier direkt zu braten.

Georg Hetzel („de Schamber Schorsch“) gründete dann 1958 die Willstätter Hexen. Seine Ehefrau Elfriede stammte aus dem katholischen Griesheim, wo es bereits eine Hexengruppe gab. Ihr Einfluss führte sicherlich dazu, dass Georg Hetzel seine Idee in die Tat umsetzte und kurz nach Kriegsende die Willstätter Hexen gründete. Unter seiner Regie wurden die ersten Gummimasken und das typische Häs angefertigt, das bis heute unverändert das Erscheinungsbild der Zunft prägt.
Das Interesse an der Sonntags-Fastnacht wurde mit den Jahren immer größer, so dass es am Fastnachtssonntag bereits 1961 den ersten Umzug durch Willstätt gab, organisiert von den Willstätter Hexen. Hieran beteiligten sich die einheimischen Vereine und private Gruppen.

Impressionen

Kontaktieren Sie uns